Errichtung eines Einfamilienhauses

Standort: 35232 Dautphetal, Gülchackerstraße

 

Die Überlegungen der jungen Familie mit 3 Kindern gingen Anfangs in die Richtung ein kompaktes Fertighaus zu erwerben, da hierdurch scheinbar günstigere Baukosten gegenüber einem massiv erstellten Gebäudes erreicht werden sollten.

 

In gemeinsamen Gesprächen wurden die Wohnvorstellungen erörtert, anhand von Entwürfen ein Konzept erarbeitet, welches einen klaren Baukörper ohne kostenintensive Vor-Rücksprünge, An-und Aufbauten entstehen ließ, um den Aspekt der Baukostenminimierung immer im Auge zu halten.

 

Günstige Erstellungskosten und trotzdem hohe Individualität zu erreichen, somit auch alle Vorteile eines Massivgebäudes zu erhalten (Wohnklima, Wiederverkaufswert, Erweiterungsfähigkeit etc.) entschieden sich die Bauherren sehr schnell für die Massivbauweise.

 

Für die 5-köpfige Familie entstand nun ein Gebäude mit einem Aussenmaß von 10,99 x 8,61 m. Um den hohen Raumbedarf zu decken, wurden so wenig Verkehrsflächen als möglich geplant, es entstanden helle und großzügige Wohn-und Schlafräume.

 

Um den individuellen Akzent zu setzen wurden die Giebelwände des Hauptdaches und der Gaube über die Dachfläche gezogen, Gebäudeecken in Glas aufgelöst, ein klarer Baukörper entstand.

 

Nur ein Beispiel, daß eine hohe Baukostenersparnis hohe Wohnqualitäten und Individualität nicht ausschließt.

 

Bauantragstellung:   25. September 1994
Baugenehmigung:   13. Dezember 1994
Baubeginn:   April 1995
Fertigstellung:   Dezember 1995
Auftraggeber:   Familie Heck
Tel.:   06466-80022
Wohnflächen:   167,66 qm
Nutzflächen:   46,32 qm
Volumen:   831,35 cbm
Baukosten:   EUR 949,-/qm Wohnfläche



Bitte klicken Sie auf das Bild für eine vergrößerte Ansicht